Auf in die Karwoche (Teil 1)

06Apr2020

Auf in die Karwoche (Teil 1)

Die Karwoche bedeutet für mich „Passionszeit intensiv“!

Ganz bewusst reduziere in in dieser Woche alle nicht notwendigen Tätigkeiten (z.B. auch Sitzungen oder bestimmte Arbeitstreffen). Ich achte auf mehr Zeit der Stille und Andacht. (Bewusste Zeit am Tag einplanen, Handy aus!)  Ganz gezielt beschäftige ich mich mit Bibeltexten und Gedanken zur Passion. (Manchmal die ganze Passionsgeschichte, manchmal auch nur ein Text immer wieder,…)

Ganz herzlich lade ich Sie ein, diese Woche auch ganz  besonders zu gestalten. Täglich wird hier ein kleiner Impuls zur Karwoche vorgestellt. Schauen Sie gerne rein.

Heute:
Da dies auch eine Woche des Betens sein wird, lade ich Sie ein zu festen Gebetszeiten.

  • Beten Sie in dieser Woche z.B. täglich das Vaterunser. Vielleicht um 12 Uhr, zum Mittagsläuten oder um 15 Uhr, zur Sterbestunde Jesu? Halten sie dafür kurz inne, unterbrechen Sie den Alltag, schweigen Sie und beten Sie!
  • Vielleicht möchten Sie auch mit vielen anderen zusammen beten. In dieser Woche bietet sich dazu auch die Aktion „Deutschland betet gemeinsam“ an. Dienstag, 8. April, 17.00 bis 18.30 Uhr.
  • Singen Sie gerne? Spielen Sie ein Instrument? Suchen sie doch gezielt nach Passionsliedern und Kreuzesliedern, die Sie in dieser Woche für sich und andere spielen. Da gibt es gute alte und neue Lieder!

Reden Sie mit Gott! In der Stille, in vorformulierten Texten, im freien Gebet…   laut oder leise…
… in dieser Woche gerne ein bisschen öfter!