Tag der Arbeit 7 – Gott arbeitet

08Mai2020

Tag der Arbeit 7 – Gott arbeitet

Jetzt ist der Tag der Arbeit schon eine Woche her.

Erinnern Sie sich, was ich am 1. Mai festgestellt habe? Gott arbeitet!
Gott arbeitet an uns… „Er setzt alles daran, dass wir nicht festgelegt sein müssen auf Scheitern, Mühen und Misserfolge. Vergebung, Gnade und Segen… das bestimmt die Arbeitswelt Gottes.“ So habe ich es geschrieben am 1. Mai.

Im Alten Testament gibt es ein wunderbares Bild dafür, dass Gott an uns arbeitet. Er gestaltet und, prägt uns, formt uns. Gott wird verglichen mit einem Töpfer (vgl. Jer 18,1-6)

Vertrauensvoll will ich mich in Gottes Hand geben und mich gestalten lassen. Ich möchte mir Gottes Arbeit, Gottes Dienst an mir gefallen lassen…

  • Der Schöpfer gibt mir Form, Struktur und Leben.
  • Der Heiland vergütet mich durch und durch und macht mich zum guten Werkstück.
  • Der Heilige Geist gibt mir Kraft und Sinn und füllt mich mit Liebe und Glauben.

Ich mag das Lied „Herrlicher“ Gott von Darlene Zschech und Daniel Jacobi:

Diese Seite benutzt Cookies, um seinen Besuchern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich habe verstanden Zur Datenschutzerklärung