Frucht des Geistes: Güte

09Jun2020

Frucht des Geistes: Güte

In Galater 5,22f sind die neun sogenannten Früchte des Heiligen Geistes aufgeführt.
In den Tagen nach Pfingsten werde ich diese hier ein wenig näher betrachten und jeweils ein paar Gedanken dazu teilen. Heute:

Erinnert Sie dieses Bild heute an etwas? Ich hoffe ja. Nämlich an das Bild und die kurzen Gedanken von Gestern zur „Freundlichkeit“.

Heute wieder ein Smiley. Wieder ein freundlich lächelndes Gesicht. Aber bei dem Bild heute fällt mir eines auf: Da hält jemand das Smiley in der Hand.

Vielleicht ist das etwas, was die heutige Frucht des Heiligen Geistes, die Güte, besonders macht. Güte geht in die Hand. Güte hat mit Handeln zu tun. Güte bleibt nicht nur offen einladend, sondern sie wird konkret.

Manche Menschen meinen, sie könnten den lieben Gott einen „guten“ Mann sein lassen. Das bedeutet sprichwörtlich eher, ihn links liegen zu lassen. Lass mal gut sein, Gott.

Aber wer den lieben Gott als „gütigen“ Gott entdeckt, der kann ihn gar nicht mehr „links liegen lassen“. Er merkt: Gott handelt an mir und in meinem Leben. Gott ist nicht nur gut und weit weg, sondern er ist gütig und nah bei mir.

Genau so mit Blick auf mich selbst. Möchte ich ein guter Mensch sein. Ja, OK, eigentlich schon. Aber viel mehr möchte ich noch ein gütiger Mensch sein. Nicht nur gut, weil ich irgendwas gut kann, sondern gütig, weil ich das umsetze und in Beziehung setze zu und mit anderen Menschen. Gut sein betrifft mich. Gütig sein betrifft den anderen, meinen Nächsten.

Wie wäre es, wenn wir als Christinnen udn christen all das Gute, das wir durch Gott erhalten, in die Hand nehmen würden und es voller Güte weiter geben. Ich bin fest davon überzeugt: Die Güte selbst wird nie zur Neige gehen. Sie wird nie ausgehen udn leer werden. Im Gegenteil: Die Güte wird größer werden und wachsen.

Und eine solche Welt mit einem solches Miteinander und voll solcher Güte, wäre wirklich mehr als gut, oder?

Das soll Gott schenken, denn…

Güte wächst, als Frucht des Heiligen Geistes.

 

Alle Bibelzitate nach Lutherbibel, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart

Diese Seite benutzt Cookies, um seinen Besuchern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich habe verstanden Zur Datenschutzerklärung